Einführung > Wie wählt man die richtige Kraftstation

Wie wählt man die richtige Kraftstation

Kraftstation ist eine multifunktionale Fitness-Station, die Benchpress, Seilzüge und Adapter zur Kräftigung der Beinmuskulatur kombiniert, und ermöglicht damit eine große Anzahl von verschiedenen Übungen und Ganzkörpertraining. Man erwirbt eine praktische Kombination von Fitness-Geräten zu einem günstigen Preis. Dank der Variabilität der Gewichte können Sie die Station anpassen, auch wenn Sie ein Anfänger sind oder Rehabilitierung benötigen.

Konstruktion der Kraftstation

Die Basis der Station bildet in der Regel eine universelle Kraftbank mit Rückenlehne. Neben anderem verfügen Kraftstationen auch über oberen und unteren Seilzug. Wichtig sind auch die Seile, die aus beständigen Materialien bestehen müssen (sowie Umlenkrollen und Lager).

Wir unterscheiden Kraftstationen:

  • Mit Gewichtsblock – kompakter Block mit Gewichten
  • Mit Scheiben – Scheiben und  Hanteln entsprechend dem Durchmesser des Dornes

Kraftstationen Typen

  • Bench-Press Kraftstationen – werden an der Konstruktion befestigt und dienen zur Kräftigung von Trapez- und Brustmuskeln. Praktischer ist jedoch eine kombinierte Kraftstation.
  • Kombination von Seilzügen und Bench-Press – ermöglicht eine effektive Kräftigung aller Muskelgruppen des Ober- und Unterkörpers. Die Seilzuggeräte bestehen aus einem Rahmen, Seil und Umlenkrolle. Durch einen Zug hebt man die Gewichte und trainiert somit Trapezmuskel, Trizeps und Bizeps.
  • Adapter für Beine – im Angebot gibt es viele Geräte für Leg-Press, zusätzliche Geräte für Beinbeugen und Beinstrecken, Geräte für Kniebeugen und weitere.

Meist gekauft werden kombinierte Kraftstationen – Seilzug und Bench-Press mit zusätzlichen Geräten für Beine (Leg-Press). Somit schaffen Sie mit einem Gerät den einwöchigen „Fitness-Plan“ – Sie trainieren Bizeps, Brustmuskulatur und Beine. Der obere Seilzug dient zur Kräftigung der Arm- und Rückenmuskulatur, der untere Seilzug simuliert ein effektives Rudern, seitliche Seilzüge sind für Bizeps, Beinbeugen oder Beinstrecken bestimmt, auf besseren Kraftstationen können Sie auch Bizepscurls trainieren.

Schlüsselparameter: maximale Belastung der Kraftstation

Zur Auswahl stehen Modellreihen mit einer Belastung bis 130, manchmal bis zu 150 kg (für Sportler bis zu Körpergröße von 2 m). Da die Kraftstation ein schweres Gerät ist (was ihre Stabilität und Qualität bestätigt), unterschätzen Sie nicht die maximale Belastung laut Hersteller. Somit vermeiden Sie unnötige Verletzungen.

Allgemein gilt, je teurer die Kraftstation ist, desto besser ist die Ergonomie und Bewegungsumfang. Öffentliche Fitnessstudios und in Hotels erfordern robustere Geräte als Fitnessräume zu Hause. Aber bei einem intensiven Training zu Hause lohnt es sich in bessere Geräte zu investieren.

Haben Sie genügend Platz für eine Kraftstation?

Für eine Kraftstation benötigt man einen Bereich mit etwa 3 m Länge und 2,5 m Raumhöhe. Vor dem Kauf der Kraftstation wägen Sie zuerst ab, ob Sie nur den Oberkörper oder auch die Beine trainieren möchten. Zur Verfügung stehen jedoch auch universelle Stationen für kleinere Räume. Für alle Fitnessgeräte und Zubehör erfordern Sie eine Garantie von mindestens 5 Jahren. Standard ist auch ein kostenloser Versand, Service beim Kunden und bei teuren Modellen auch eine kostenlose Montage.

6 Kriterien für die Wahl der Kraftstation

  1. Verwendungszweck
  2. Maximale Belastbarkeit
  3. Maße und Verstaubarkeit
  4. Preis versus Qualität
  5. Service und Montage
  6. Garantiedauer

100 Übungen an der Kraftstation 

Für einen Trainingsplan zu Hause, aber auch für ein Heimtraining von Sportlern genügen preiswertere Kraftstationen, die vielseitige und ergonomische Fitnesstrainings garantieren – bis zu 100 Übungen:

  • Bench Press
  • Multi Press
  • Verschiedene Latzüge
  • Bauchtraining
  • Brusttraining (Butterfly)
  • Übungen vor und hinter dem Körper
  • Rudern
  • Stepper mit Einstellung der Belastung zur Kräftigung der Beinmuskulatur
  • Beinbeugen, Beinstrecken
  • Und weitere Übungen, manche auch mit Computer

Stärken Sie auch einzelne Muskelgruppen:

  • Arme – Bizeps und Trizeps
  • Beine – Beinbeugen, Beinstrecken
  • Brust und Rücken – Dips im Sitzen, Brustdrücken; Latzüge, Nutzen von oberen Seilzügen
  • Schultern – Latzug von unten stehend, Rudern
  • Bauch – Bauchpressen

Schöne Kraftstation – die Basis des Heimstudios

Bei der Auswahl der Kraftstation für zu Hause orientieren Sie sich auf das Aussehen und den Komfort. Die aktuellen Kraftstationen sind designermäßig und ästhetisch so gelungen, dass sie auch die Einrichtung ergänzen können, z.B. ein Teenagerzimmer. Bei der Wahl des richtigen Gerätes können Ihnen auch Anwenderrezensionen helfen.

Haben Sie sich definitiv für eine Kraftstation entschieden? Gute Wahl. Dieses vielseitige Gerät hilft Ihnen einen gesunden Lebensstil umzusetzen und somit ein höheres Selbstbewusstsein zu gewinnen.

Es genügt die Kraftstation mit Hanteln, Heimtrainer (oder Crosstrainer) zu ergänzen, und Ihr Heimstudio ist eingerichtet. Es soll Ihnen viele Jahre dienen!