Einführung > Wie soll man einen Schrittzähler richtig auswählen?

Wie soll man einen Schrittzähler richtig auswählen?

Haben Sie vor, sich einen Schrittzähler zu beschaffen, und wissen Sie nicht, welches Modell Sie auswählen sollen? Lesen Sie sich diesen Ratgeber, damit Sie wissen, welches Pedometer für Sie das richtige ist.

Schrittzähler (Pedometer) sind ein nutzbares Zubehör für Touristik, Nordic Walking, Sportgehen und auch Laufen. Die Schrittzähler reagieren auf das wabbelige menschliche Gehen und bei jedem Treten zählen Sie auf dem Zähler einen Schritt zu. Die Schrittzähler können die Anzahl der geleisteten Schritte, der geleisteten Kilometer oder der verbrannten Kalorien messen. Wir beraten Sie, was Sie beim Entscheiden verfolgen sollen.

Ihr Komfort

Die Grundlage ist es, dass der Schrittzähler für Sie gut zu nutzen ist. Das Display des Schrittzählers sollte alle Informationen anzeigen, die Sie kennen wollen. Eine wichtige Eigenschaft ist auch das Gewicht des Schrittzählers. Leichte Schrittzähler beschränken und belasten Sie bei der Bewegung auf keine Weise. Zur richtigen Funktionsfähigkeit muss er selbstverständlich irgendwo auf dem Körper befestigt werden. Befestigungsmöglichkeiten gibt es mehr, wählen Sie also danach aus, was Ihnen am besten zusagt.

 

Befestigung des Schrittzählers

Einer der Grundparameter, die bei der Auswahl berücksichtigt werden sollen, ist auch der Typ der Befestigung. Bei den Schrittzählern finden Sie am häufigsten die Möglichkeit der Befestigung an die Hose oder an eine andere Bekleidung. Es sind jedoch auch die Befestigung an das Schuhwerk oder das Tragen des Schrittzählers in der Form der Uhr möglich. In diesem Fall wird das Pedometer auch zu einem modischen Beiwerk. Jedenfalls muss die Befestigung genügend fest sein, damit sich der Schrittzähler während der Erschütterungen beim schnelleren Gehen oder Laufen nicht lockert.


Unser Tipp
Fachleute im Bereich der Gesundheit und Bewegung empfehlen für die positive Beeinflussung der Gesundheit der Erwachsenen 
10 000 Schritte pro Tag. Legen Sie sich fortschreitende Ziele und versuchen Sie, auf diesen Wert zu gelangen. Das Gehen ist die einfachste Bewegung, zu welcher der menschliche Körper angepasst ist. Kämpfen Sie durch das Gehen gegen die Fettsucht, Krankheiten von Herzen und Blutgefäße. 10 000 pro Tag zur Besserung der Gesundheit, zur Erhaltung der Kondition und des optimalen Gewichts.

.

Funktionen der Schrittzähler

Schrittzähler unterscheiden sich auch in ihren Funktionen. Die Grundmodelle rechnen für Sie Ihre Schritte oder die geleistete Entfernung, die mehr fortgeschrittenen Modelle zeigen auch die Dauer des Gehens, die aktuelle Zeit oder die verbrannten Kalorien an. Wenn Sie wollen Ihre Ergebnisse aufbewahren und Fortschritte verfolgen, ermöglichen das einige Modelle. Sie haben einen Speicher bis zu 30 Tagen und die Möglichkeit der Verbindung mit dem Computer, wo Sie Ihre Ergebnisse mittels der Applikationen einfach analysieren können. Zum mehr präzisen Messen kaufen Sie einen Schrittzähler, bei dem die Schrittlänge einzustellen ist. 

Einige Armband-Schrittzähler messen auch Ihre Pulsfrequenz. Sie können so Ihre Leistung nach Ihren Vorstellungen anpassen. Wenn Sie eine Extramotivation brauchen, können Sie bei einigen Schrittzählern das Ziel für den bestimmten Tag einstellen.


Ausnutzung des Schrittzählers

Wählen Sie den Schrittzähler auch danach aus, wie und wann Sie ihn ausnutzen wollen. Für das übliche Gehen in der Stadt brauchen Sie keinen Outdoor-Schrittzähler. Er soll jedoch immer genügend beständig sein, damit er den eventuellen Absturz verträgt. Wenn Sie nicht einmal durch das Wetter angehalten werden und wenn Sie auf Wanderungen auch beim Regen aufbrechen, werden für Sie wasserfeste Schrittzähler geeignet sein. Wenn Sie gern in der Dunkelheit spazieren gehen, beschaffen Sie sich einen Schrittzähler mit dem hintegrundbeleuchteten Display, damit Sie die Angaben problemlos laufend kontrollieren können.