Einführung > Wie sollte man bei der Auswahl eines Elektrorollers vorgehen?

Wie sollte man bei der Auswahl eines Elektrorollers vorgehen?

Suchen Sie einen Elektroroller und wissen Sie nicht, wie man den richtigen Roller wählen sollte? Sie sind bestimmt nicht allein. In diesem Ratgeber erfahren Sie etwas über die Grundeigenschaften der Elektroroller, und wie man gerade denjenigen auswählt, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Der Elektroroller ist ein sehr kompaktes Verkehrsmittel für kürzere Entfernungen, insbesondere dann in den Stadtgebieten. Die Bedienung ist sehr einfach, und dank der klappbaren Konstruktion kann er praktisch überall mitgenommen werden. Die Elektroroller sind noch eine Neuheit auf dem Markt, sie haben jedoch gute Zukunftsaussichten als ein platzsparendes und umweltfreundliches Verkehrsmittel in größeren Städten, wo man damit elegant den starken Verkehr vermeidet. Sie sind auch sehr gut für kürzere Fahrten, rasche Einkäufe oder auch in die Kneipe geeignet.

Vorteile der Elektroroller:

  • Günstiges Verkehrsmittel – Mit dem Elektroroller kommt man überall, und daher stellt er einen großen Vorteil insbesondere in größeren Städten. Mit seiner einfachen Bedienung und den kompakten Abmessungen ist er für Sie insbesondere dann nützlich, wenn Sie häufig rasch auf kürzere Entfernungen zu fahren brauchen.

  • Neue Unterhaltungsart – Die Fahrt mit dem Elektroroller ist nicht nur eine praktische Wahl für die Bewegung in der Stadt, sondern auch eine tolle Art der Freizeitverbringung. Man kann ihn für sich selbst, sowie für die Kinder anschaffen, und die ganze Familie genießt dann bestimmt viel Spaß, zu Hause, sowie im Urlaub.

  • Umweltschutz – Wie schon aus der Bezeichnung folgt, werden Elektroroller durch Akkus angetrieben. Der Akku kann einfach in einigen wenigen Stunden wieder geladen werden, und dann kann man wieder mit dem Elektroroller fahren. Sein Betrieb ist daher umweltfreundlich und hilft die Umwelt zu schonen.

  • Klappbare Konstruktion – Die Elektroroller wurden so entworfen, damit sie  rasch und einfach geklappt werden können. Wenn man nicht mehr will mit dem Elektroroller weiter zu fahren, bzw. wenn der Akku entladen wird, kann man den Roller in ein paar Minuten klappen und zu Fuß fortsetzen.

  • Einfache Lenkung – Die Fahrt mit dem Elektroroller schaffen alle. Es genügt, den Elektroroller einzuschalten, abzustoßen und zu fahren. Mit dem übersichtlichen Display, der einfachen Geschwindigkeitssteuerung und dem effizienten Bremssystem hat man das Gerät völlig unter Kontrolle.

Worauf sollte man sich bei der Auswahl konzentrieren:

Wenn Sie sich für die Anschaffung eines Elektrorollers entschieden haben, ist es günstig, sich vor dem Kauf klar zu werden, was Sie von dem neuen Gerät eigentlich erwarten. Neben dem Design sind auch weitere Faktoren wichtig, wie zum Beispiel die Tragfähigkeit, die Reichweite, die Leistung, maximale Geschwindigkeit, usw. Nachstehende Punkte sollten Ihnen helfen, sich nach diesen Faktoren bei der Wahl zu orientieren, und sich für solchen Roller zu entscheiden, der für Sie ideal ist.

  • ZWECK

Zuerst konzentrieren Sie sich darauf, auf welcher Weise und wie oft Sie den Elektroroller benutzen wollen. Wenn Sie ein zuverlässiges Erzeugnis benötigen, das Sie regelmäßig in die Arbeit oder zur Schule bringt, ist es günstig ein mehr durcharbeitetes Modell mit größerer Akkukapazität und höherer Motorleistung zu wählen. Wenn Sie jedoch einen Roller nur zum Vergnügen und für gelegentliche Ausflüge anschaffen, können Sie aus der niedrigeren Preiskategorie wählen.

  • RAHMEN/TRAGFÄHIGKEIT

Die Tragfähigkeit des Elektrorollers wird durch die Robustheit seines Rahmens bestimmt. Alle Elektroroller ertragen das Gewicht von einem Erwachsenen, manche sind jedoch beständiger als die anderen. Bei uns kann man aus den Rollern mit der Tragfähigkeit von 100 bis 120 kg wählen, je nach dem, für wen der Elektroroller anzuschaffen ist.

Die meisten Elektroroller verfügen über klappbare Konstruktion, dank dessen sie einfach tragbar sind. Trotzdem ist es jedoch günstig zu ermitteln, wie leicht der Roller geklappt werden kann und wie schwer er ist. Bei der Wahl ist daher zu berücksichtigen, wie oft der Roller aus einer Stelle an eine andere getragen wird, beziehungsweise wieviel Zeit man für dessen Klappen oder Aufbau hat.

  • REICHWEITE

Ein anderer wichtiger Faktor bei der Wahl des Elektrorollers ist seine Reichweite auf eine Ladung. Einzelne Rollermodelle können sich in ihrer Reichweite (angegeben entweder in Kilometern oder in Minuten) wesentlich unterscheiden. Vergleichen Sie daher die Parameter einzelner Rollen und wählen sie das Modell mit solcher Reichweite, die ihre Anforderungen am besten erfüllt. Die größte Reichweite findet man selbstverständlich bei den teuersten Modellen mit den Akkus höchster Qualität.

  • AKKU

Die Kapazität eines Akkus geht Hand in Hand mit maximaler Reichweite des Elektrorollers. Dieser bewegt sich meistens im Bereich zwischen 40 Minuten und mehreren Stunden. Die Nutzungsdauer des Akkus hängt jedoch auch vom Gelände, von der Fahrweise, sowie vom Gewicht des Fahrers ab. Das Entladen des Akkus kann man bei der Fahrt auf dem Display des Rollers verfolgen. Allgemein gilt, je größer die Kapazität des Akkus ist (je mehr Ah er hat), desto länger ist die Reichweite des Rollers.

  • LENKUNG

Bei den meisten Elektrorollern beschleunigt und verlangsamt man durch Betätigung des Hebels am LenkerDie Gangzahl einzelner Modelle kann unterschiedlich sein, das Prinzip bleibt jedoch meistens gleich. (Die Möglichkeit der Einstellung mehrerer Gänge ist insbesondere dann günstig, wenn beabsichtigt wird, dass auch ein Kind mit dem Roller fahren wird.) Wir bieten auch Modelle an, die mit einem Tempomat zur Einstellung der Geschwindigkeit ausgerüstet sind, die den Roller bei der Fahrt halten soll. Es gibt jedoch auch Elektroroller mit speziellem gyroskopischen System, dank dessen der Elektroroller durch Drücken des Lenkers nach vorne, bzw. durch Ziehen zum Fahrer, gelenkt werden kann. Ein Vorteil dieses Systems besteht darin, dass man zügig verlangsamt und plötzliches und scharfes Bremsen vermeidet.

  • BREMSSYSTEM

Das Bremssystem des Elektrorollers kann auf mehreren Weisen gelöst werden. Häufig gibt es eine Trittbremse im hinteren Kotflügel, die dem Benutzer erlaubt, den Roller sofort anzuhalten. Manchmal wird sie noch um eine elektrische Bremse für ein zügigeres und komfortableres Anhalten ergänzt. Ferner findet die klassische Hinterradbremse (Trommel-, bzw. Scheibenbremse) Anwendung, die durch den Hebel am Lenker betätigt wird. Bei den Modellen mit  gyroskopischem System wird durch Heranziehen des Lenkers in Richtung zum Fahrer verlangsamt.

  • ROLLEN

Bei den Elektrorollern werden gewöhnlich zwei Rollenarten – aufblasbare oder schlauchlose Rollen - genutzt. Bei manchen Modellen können die Rollen so kombiniert werden, dass die vordere Rolle aufblasbar und die hintere Rolle schlauchlos ist.  Schlauchlose Rollen werden aus einem festen Material hergestellt, und daher droht es nicht, dass man unterwegs Platten hat. Sobald sie abgenutzt sind, sind sie auszutauschen. Aufblasbare Rollen  haben den Vorteil, dass sie sich dem Gelände anpassen, auf dem gefahren wird, und sie absorbieren daher besser die durch unebenen Untergrund verursachten Stöße. Manche Modelle können über einen Dämpfer an vorderer Rolle zur Stoßdämpfung verfügen.

 

Es werden ferner mehrere Rollengrößen angeboten. Allgemein gilt, dass größere Rollen stabiler sind und besser ein unebenes Gelände meistern.

  • MOTOR

Der Motor des Elektrorollers ist mit dem Akku verkoppelt, der ihn antreibt. Je leistungsstärker der Motor ist, desto besser wird mit dem Elektroroller gefahren. Die Motorleistung bewegt sich im Bereich zwischen 250 und 500 W. Motoren mit höherer Leistung sind für schwerere Benutzer, bzw. für die Bergauf-Fahrten geeignet. Die Motoren der Elektroroller in unserem Angebot sind entweder Kettenmotoren oder Nabenmotoren.

Alle oben angeführten Informationen sollten Ihnen die Auswahl vom neuen Elektroroller erleichtern, und zugleich sollten sie eine abgerundete Vorstellung gewähren, wie ein ideales Modell gerade für Sie aussehen sollte. Ferner ist auch die Beleuchtung des Rollers und ihre reflektierenden Elemente zu berücksichtigen. Wenn Sie wissen, dass Sie mit dem Roller beim Dämmerlicht oder bei schlechter Sichtbarkeit fahren werden, vergewissern Sie sich bestimmt davon, dass Sie gut sichtbar sind.

Zu den ausgewählten Modellen wird auch spezielles Zubehör angeboten, mit dem man die Fahrt mit dem Elektroroller noch angenehmer machen kann. Sie können daher einen Sattel an den Roller anbringen, bzw. eine Reisetasche auf den Lenker befestigen, worin man die erforderlichen Vorräte auf den Ausflug oder aber auch einen kleineren Einkauf hineinlegen kann. Es ist jedoch jeweils zu überprüfen, mit welchen Rollermodellen das jeweilige Zubehör kompatibel ist.

HINWEIS: Bei der Fahrt mit einem Elektroroller sollte man immer den Schutzhelm und am besten auch die Protektoren benutzen. Vergessen Sie nicht, dass Elektroroller nicht für die Fahrten auf den Straßen bestimmt sind.