Einführung > Wie soll man am Crosstrainer turnen?

Wie soll man am Crosstrainer turnen?

Wie soll man am Crosstrainer richtig turnen:

  • die erste Voraussetzung ist ein richtig funktionierender Crosstrainer!
  • es ist wichtig, die geeignete Position zum Turnen am Crosstrainer - vor allem Schrittlängen - zu finden und einzustellen
  • es ist geeignet, vor dem Training am Crosstrainer selbst ein kurzes Einturnen und Stretching durchzuführen
  • beim Turnen am Ergometer ist es möglich, von den voreingestellten Programmen auszuwählen
  • Beim Turnen am manuell betätigten Crosstrainer das Training mit der kleineren Last anzufangen
  • nach dem Aufwärmen können wir die Last erhöhen
  • zum Schluss des Trainings reduzieren wir die Last wieder und entspannen die Muskeln
  • zur Erreichung der erwarteten Wirkungen ist die Dauer des Turnens wichtig - zur Fettverbrennung (zum aeroben Muskelmetabolismus) kommt es nach 20-40 Minuten im Training
  • FIT - F = Frequenz des Trainings 3-5x pro Woche, I = Intensität des Trainings 60-90 % von der maximalen Pulsfrequenz, T = Dauer des Trainings 20-60 Minuten
  • zum Schluss des Trainings empfehlen wir, die Übungen zur Entspannung, Ausatmung und Beruhigung der Muskeln durchzuführen
  • am Crosstrainer kann man auf zwei Weisen turnen - mit dem Einschalten des ganzen Körpers beim Griff an beweglichen Handgriffen oder mit dem Einschalten der unteren Extremitäten beim Griff an festen Handgriffen
  • die meisten Crosstrainer ermöglichen auch den sog. Reversionsmodus - Rücklauf zur Verbesserung der Koordinierung der Bewegungen und zur noch besseren Stärkung der Muskeln
  • Vorsicht - der Crosstrainer hat keinen Leerlauf und es ist nötig, ihn kontinuierlich nachzulaufen! 

 Zusammenhängende Informationen