Einführung > Wie soll man Boxhandschuhe und den Boxsack auswählen?

Wie soll man Boxhandschuhe und den Boxsack auswählen?

Wie soll man Boxhandschuhe und den Boxsack auswählen?

Die Auswahl der richtigen Boxhandschuhe und des Boxsacks kann auf den ersten Blick als eine einfache Angelegenheit erscheinen, aber das Gegenteil ist wahr. Vor dem Einkauf ist es nötig, sofort einige Grundparameter zu beobachten, wie das Gewicht des Nutzers und das Niveau des Boxens sind oder ob es sich um ein Training oder um einen Wettkampf handelt. In diesem Ratgeber beantworten wir Ihnen alle diese Fragen und Sie erfahren auch viele nützliche Informationen.

Verzeichnis der Themen, die Sie in diesem Artikel finden:

   1. Boxhandschuhe
             - Typ der Boxhandschuhe
             - Größe der Boxhandschuhe
             - Gewicht der Boxhandschuhe
   2. Boxsäcke
             - Typ des Boxsacks
             - Größe und Gewicht des Boxsacks
   3. Boxzubehör
             - Notwendiges Zubehör

1. Boxhandschuhe

  Welcher Typ der Boxhandschuhe ist auszuwählen?

Wählen Sie die Boxhandschuhe mit Bezug darauf aus, zu welchem Zweck Sie sie nutzen werden. Das Design, die Konstruktion und auch die Materialien sind unterschiedlich, und wenn Sie den falschen Typ auswählen, können Sie die Handschuhe vernichten, den Gegner oder auch sich selbst verletzen. Wir unterscheiden 2 Grundtypen der Boxhandschuhe, und zwar Trainings- und Wettboxhandschuhe.

Wettboxhandschuhe - geeignet für Sparing und Wettkämpfe, in der Regel handelt es sich um stärkere Handschuhe, die mehr gepolstert werden und die Aufstoße besser eliminieren. Handschuhe sind mit dem großen Klettverschluss im Bereich des Handgelenks ergänzt. Wettboxhandschuhe können Sie hier auswählen. 

Trainingsboxhandschuhe - geeignet für Pratzen und Säcke, in der Regel handelt es sich um dünne Handschuhe, die den näheren Kontakt mit dem Sack ermöglichen. Manchmal werden sie mit dem offenen Daumen hergestellt. Trainingsboxhandschuhe können Sie hier auswählen.  

  Welche Größe der Boxhandschuhe ist auszuwählen? 

Die Größe der Boxhandschuhe gehört auch zu den Parametern, die von Bedeutung sind. Die meisten Handschuhe haben jedoch eine Universalgröße, die sich nur durch die Härte unterscheidet. Auch trotz dieser einer Große ist es wichtig, dass die Handschuhe nicht drücken und dass sie zugleich nicht zu frei sind, kurz gesagt: sie sollten „so akkurat“ sitzen. Das kann mit Hilfe der Umwicklungen angepasst werden, die beim Boxen eine wichtige Rolle spielen. Nicht nur dass sie die Gelenke vor der Verletzung und Quetschwunden schützen, aber sie füllen außerdem den Raum in den Handschuhen aus, wodurch Sie die Größe nach eigenen Bedürfnissen anpassen können. Die Boxhandschuhe mit der Universalgröße werden sowohl von Anfängern, als auch von Amateurboxern genutzt werden, aber man kann ihnen auch bei den Halb-Profi-Boxern begegnen.

Bei der niedrigeren Preiskategorie oder bei den Handschuhen für Anfänger können Sie auch die klassische Nummerierung S, M, L, XL u. ä. sehen. Auch bei diesen Handschuhen wird die Härte, sowie bei irgendwelchen anderen unterschieden. 

Die Profi-Boxer nutzen in den meisten Fällen Handschuhe, welche die Doppelnummerierung (in der Regel S/M und L/XL) haben können, die außerdem gesondert für Männer und gesondert für Frauen verteilt ist. Auch bei diesen Handschuhen werden zur Anpassung der Größe die Umwicklungen genutzt, die oben erwähnt sind.

  Welches Gewicht (oz) der Boxhandschuhe ist auszuwählen?

Es ist nötig, gemeinsam mit der Größe der Handschuhe auch ihr Gewicht zu betrachten. Es wird nach der englischen Einheit Unze (Abkürzung OZ) angegeben, die ungefähr 28 Gramm darstellt. Die Boxhandschuhe können ungefähr von 8 bis 16 oz wiegen.

Die Handschuhe können in 3 Grundgruppen aufgeteilt werden:

  • Boxhandschuhe unter 10 oz - sind vor allem für Kinder, Junioren und Frauen bestimmt
  • Boxhandschuhe mit dem Gewicht 10 oz - werden am häufigsten in den Profi-Wettkämpfen genutzt
  • Boxhandschuhe mit dem Gewicht von mehr als 10 oz - werden üblich für Trainings genutzt (eine Rolle spielt das Gewicht)

Für Trainings sind auch der Fortschritt und das Gewicht des Boxers in Betracht zu ziehen. Aufgrund des Gewichtes können Sie so bestimmen, welche Handschuhe für Sie am geeignetsten sind. Sie können auch das Gewicht der Handschuhe für verschiedene Typen der Trainings ändern. Zum Beispiel für das Training der Geschwindigkeit werden schwerere Handschuhe empfohlen. Diese Informationen sollte Ihnen der Trainer mitteilen.

Empfohlene Gewichte der Boxhandschuhe in Unzen (oz) nach dem Gewicht:

Gewicht des Boxers

Gewicht der Handschuhe

 79 kg und mehr

 16 oz (0,45 kg)

 67 - 79 kg

 14 oz (0,40 kg)

 60 - 67 kg

 12 oz (0,34 kg)

 48 - 60 kg

 10 oz (0,28 kg)

 67 kg und weniger

   8 oz (0,22 kg)

 

2. Boxsack

  Welcher Typ des Boxsacks ist auszuwählen?

Der Boxsack ist vor allem für Fans von Kampfsportarten geeignet. Er dient als der Ersatz eines Gegners, mit dem Sie die Ausdauer, die Schlag-/Tritttechniken trainieren oder die Kraft entwickeln. Die Boxsäcke können jedoch auch ein Beitrag auch für diejenigen sein, welche die Energie nach der anspruchsvollen Arbeit entladen oder die sämtliche physische Kondition erhöhen wollen. Die Boxsäcke werden manchmal auch für das Fitbox-Training und anderes neuartiges Turnen genutzt. Standardmäßig kann man die Boxsäcke in drei Grundgruppen aufteilen.

1. Boxsack

Es handelt sich um den beliebtesten Typ des Boxsacks, der in der Regel auf eine Konstruktion aufgehängt wird oder der von der Decke gesenkt wird. Dank der Aufhängung erwirbt der Sack die idealen Eigenschaften für das Krafttraining und auch für die Schlag-/Tritttechniken. Die Boxsäcke werden in der Regel mit dem Häckselgut, einem Stoff oder einem anderen weichen Material ausgefüllt.

Die Hängeboxsäcke können weiter in drei Sorten nach der Art der Befüllung unterschieden werden:

I. Befüllbarer Boxsack
Der Vorteil des befüllbaren Boxsacks besteht in der Möglichkeit der Erhöhung des Gewichtes mit den wachsenden Erfahrungen. Sie sind vor allem für Anfänger geeignet, sie gerade am Anfang nicht so große Kraft und Erfahrungen haben, die jedoch diese Eigenschaften mit dem fortschreitenden Training gewinnen. 
II. Ausgefüllter Boxsack
Dieser Typ des Sacks ist für jeden bestimmt, der mit dem Boxen mindestens irgendwelche Erfahrungen hat. Es ist möglich, den Sack weiter auszufüllen, deshalb ist es nötig, solches Gewicht des Sacks auszuwählen, die für Ihr Training ideal sein wird. Unten erfahren Sie, welches Gewicht des Boxsacks ideal ist.
III. Nicht ausgefüllter Boxsack
Der Boxsack, der nicht ausgefüllt ist, ist vor allem zum professionellen Nutzen bestimmt. Diese Säcke werden von den Nutzern selbst nach ihren eigenen individuellen Bedürfnissen ausgefüllt. Bei den nicht ausgefüllten Boxsäcken ist es nötig, auf die benutzten Füllmaterialien und auf den genauen Ausgleich zu achten. 

2. Boxtrainer

Der stehende Boxtrainer ist ein praktischer Typ des Boxsacks, der viele Vorteile vor allem für diejenigen bringt, die in die Wand nicht bohren wollen, die eine zu niedrige Decke haben oder die kurz und gut über einen kleineren Raum verfügen. Der Boxtrainer wird oft wegen seiner Variabilität gesucht, weil es möglich ist, ihn zu übertragen und sowohl in den Innen-, als auch in den Außenräumen auszunutzen. Die Stabilität des Trainers wird in der Regel durch das hohle Fundament gesichert, das mit dem Sand, dem Wasser oder mit einem anderen Füllmaterial ausgefüllt wird.

Stehende Boxtrainer können weiter in zwei Sorten nach dem Typ des Trainings aufgeteilt werden:

I. Boxtrainer – klassisch
Es handelt sich um den üblichen Typ, der in der Regel die zylindrische Form hat. Dieser Typ des Trainers wird zum klassischen Training der Schläge/Tritte und auch zur Entwicklung der Kraft und der Geschwindigkeit genutzt.
II. Boxtrainer – Boxpuppe
Die Boxpuppe ist im Unterschied von dem klassischen Trainer für mehr präzise Schläge bestimmt, wenn der Boxer es braucht, präzise Schläge in die Taille, in den Kopf, in den Körper u. ä. zu trainieren.  

3. Boxbirne

Die Boxbirne ist für das Konditionstraining, für das Training der Reflexe, der Schläge und der Augenkoordinierung, aber auch für das Training der Schläge und Endschläge geeignet. Die Boxbirnen sind in der Regel aus dem synthetischen oder aus dem echten Leder hergestellt und ihr Innenraum ist durch einen Luftsack gebildet (sie werden mittels einer Handpumpe mit der Nadel aufgeblasen). Manchmal können wir auch einem Boxball begegnen, der auf dem Gummiseil aufgehängt ist und der fast die gleichen Eigenschaften wie eine Boxbirne hat. 

Aussehen der einzelnen Sacktypen:

Befüllbarer Boxsack Ausgefüllter Boxsack Boxtrainer - klassisch Boxtrainer - Puppe Boxbirne

  Welche Größe und welches Gewicht des Boxsack soll man auswählen?

Wenn wir schon den Typ des Boxsacks ausgewählt haben, muss man noch das richtige Gewicht und die Höhe des Sacks auswählen. Ein Boxsack sollte ungefähr das halbierte Gewicht haben, als Sie haben (wenn Sie z.B. 90 kg wiegen, ist das ideale Gewicht des Boxsacks 45 kg). Dieses Gewicht der Säcke wird auch beim Fitness-Boxen genutzt. Für erfahrenere und professionelle Boxer wird dann das Gewicht empfohlen, das 80 % Ihres Gewichtes entspricht. Für absolute Anfänger sind Säcke mit dem Gewicht bis 35 kg geeignet. 

Tipp: Für Anfänger empfehlen wir einen befüllbaren Boxsack. Mit den fortschreitenden Erfahrungen können Sie den Sack nachfüllen und so immer das optimale Gewicht des Sacks haben. 

Der andere wichtige Faktor bei der Auswahl ist die Länge des Boxsacks. Für das Boxtraining ist die Größe 80 – 120 cm genügend. Im Falle, dass Sie auch Tritte trainieren werden, sollte der Boxsack größer als 120 cm, ideal 150 cm und mehr sein. 

Hinweis: Es wird nicht empfohlen, die Hängeboxsäcke mit einer weiteren Kette zur Höhenanpassung zu verlängern. Jeder Boxsack hat die im Voraus eingestellte Länge der Ketten, welche die idealen Eigenschaften für das Boxen sichert. Im Falle, dass Sie den Boxsack auch für Tritte nutzen wollen, empfehlen wir, einen Sack mit größerer Höhe zu kaufen.
 

3. Boxzubehör

  Welches Zubehör werde ich brauchen? 

Beim Boxen können neben den Boxhandschuhen und dem Boxsack auch viele Hilfsmittel und Schutzergänzungen ausgenutzt werden. Zu den wesentlichsten gehören Zahnschützer, Kopfschützer, Umwicklungen oder Pratzen. Dank diesem Zubehör können Sie Ihr Training effektiver machen und so Ihren Körper schützen.

Zahnschützer
Vor allem viele anfangende Boxer wissen nicht genau, was Sie mit den Zahnschützern vor der Benutzung machen sollen. Im ersten Schritt ist es wichtig, den Zahnschützer in das siedende Wasser einzulegen und ihn eine Weile kochen zu lassen, bis die Masse ein wenig weicher wird. Danach wird der Schützer vorsichtig (Vorsicht auf die Verbrühung) in den Mund eingelegt und für ein paar Sekunden stark gedrückt. Dank diesem Umstand wird der Schützer genau nach Ihrem Gebiss und Zahnfleisch geformt. Nach ein paar Sekunden genügt es nur, den Schützer herauszunehmen und ihn in die Eis einzulegen (es ist möglich, eiskaltes Wasser zu benutzen). Der Schützer wird so starr und zur Nutzung bereit sein.

Kopfschützer
Kopfschützer sind ein wichtiges Zubehör vor allem für anfangende Boxer, die mit dem Boxen keine großen Erfahrungen haben. Sie werden auch bei den Wettkämpfen der niedrigeren Klasse und bei den Wettkämpfen der Frauenkategorie genutzt.

Umwicklungen
Umwicklungen oder Bandagen bilden einen untrennbaren Bestandteil jedes Trainings oder Wettkampfs. Die Umwicklung füllt den Raum in den Handschuhen so aus, dass sie auf der Hand genau sitzen. Sie dienen zugleich auch als ein Schutzelement für Gelenke.

Pratzen
Pratzen können in keinem Training fehlen, bei dem die Geschwindigkeit und die Reaktion trainiert werden. Es handelt sich um Schaum/Stoff-„Blöcke“, die in der Regel die ovale oder runde Form haben und die auf die Hände des Trainers aufgeschoben werden. Der Boxer bemüht sich, diese Blöcke nach den Hinweisen des Trainers möglichst gut zu treffen.

  Besuchen Sie unsere Kategorien der Boxsäcke und des Boxzubehörs: